Essentials

TOPHOTEL 10-2020: "Ahoi am Rheinknie"

Nach dem Verkauf von BollAnts -Spa im Park in Bad Sobernheim geht Jan Bolland neue Wege. Mit dem Anfang Oktober eröffneten Papa Rhein in Bingen hat der 41 -Jährige sein erstes Ziel erreicht. Das Lifestyle-Hotel soll einzigartig sein, modern und unkonventionell.

"Vater Rhein" gleitet langsam fiussabwärts in Richtung Loreley. Die Passagiere auf dem Sonnendeck des weißen Ausflugsschiffes schauen nach rechts auf Rüdesheim und das Niederwalddenkmal — und jetzt auch nach links auf die neue Attraktion am Binger Hafenpark.

Papa Rhein liegt dort erhaben am Ufer: Ein lang gezogener, rechteckiger und vierstöckiger Baukörper mit holzverkleideter Fassade. Die Menschen auf der Dachterrasse wirken jünger und lockerer als die auf dem Dampfer. Mehrere stehen mit dem Aperol in der Hand im Plunge Pool, ein paar sitzen am Beckenrand und strecken die Beine ins Wasser, andere ruhen auf Liegen — und alle genießen die herrliche Kulisse. Direkt hinter dem Fluss schieben sich die sattgrünen Weinberge steil in den strahlend blauen Himmel. Dekoriert von Denkmälern und Burgen.

Weiterlesen 

Zurück zur Übersicht